2015 Künstlerpech - Theater Brackwede

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2015 Künstlerpech

Zum Inhalt
Eine turbulente Boulevardkomödie von Jürgen Baumgarten in drei Akten in einer Inszenierung von Marlies Oesterwinter.

Bislang war Thomas ein zwar guter aber erfolgloser Portrait-Maler. Seitdem er sich jedoch den Spaß erlaubt hat, mit einem mehr als abstrakt zu nennenden Bild und in abstruser Verkleidung auf einer Vernissage aufzutauchen, ist er als schwuler Meister-Künstler Umberto Pastellini weltbekannt.
Widerwillig hat Thomas die Rolle angenommen - schließlich träumen er und seine Frau Jenny von einem hübschen Häuschen. Doch niemand darf von seiner doppelten Identität wissen; alleine der Mythos um Pastellini, von dem keine Fotos existieren, macht seine Bilder wertvoll.
Doch als eines Tages Thomas´ Tarnung aufzufliegen droht, schlüpft Jenny gezwungenermaßen in die Rolle Pastellinis. Das beruhigt zwar den misstraiuschen Gregor, verkompliziert aber die Lage, als noch ein neugieriger Reporter und ein geheimnisvoller Polizist auftauchen, der angeblich Pastellinis wertvollstes Gemälde vor einem Meisterdieb schützen will.
Thomas ist für Jenny leider keine große Hilfe, denn ein Stromschlag setzt ihn weitgehend außer Gefecht.

Spieldauer: ca. 130 Minuten
Pause nach dem 1. & 2. Akt
Besetzung
RegieMarlies Oesterwinter
BühnenbildFrank Raabe, Matthias Schwarze
AusstattungFrank Raabe, Matthias Schwarze
Darsteller
Thomas Fischer
Jennifer Fischer
Margarete Markanter
Gregor Bohn
Martha Weide
Christine Lau
Gero Schmidt


Frank Raabe
Marion Hagemeyer
Jana Huhn
Simon Huhn
Andrea Raabe
Susanne Lahr
Michael Guckuck


Technik/
Beleuchtung
Fabian Spruch, Matthias Schwarze
Maske
Requisite
Souffleuse
Marlies Oesterwinter
Ursula Hauer
Marianne Berger
Weitere UnterstützungDieter Weisemann, Denise Oesterwinter, Nadine Oesterwinter, Daniel Pozar, Melina Warmuth, Erika Meyer
Fotos
< class="cd-headline loading-bar">Und das hat die Presse geschrieben
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü